Freitag, 13. März 2020
20 Uhr, Stadthalle Balingen, Großer Saal

Die Schlesischen Kammersolisten und Christoph Soldan, Klavier

Dariusz Zboch, Violine; Jakub Łysik, Violine; Jarosław Marzec, Bratsche; Katarzyna Biedrowska, Violoncello; Krzysztof Korzén, Kontrabass

Werke von Beethoven, Schostakowitsch und Mozart

Christoph Soldans musikalische Begabung fiel im Alter von 5 Jahren auf. Nach ersten Anleitungen durch den Vater erhielt er Klavierunterricht, später Orgelunterricht sowie Unterweisungen in Harmonielehre und Tonsatz. Nach der Teilnahme an verschiedenen Jugendmusikwettbewerben auf beiden Instrumenten und ersten öffentlichen Auftritten begann er ein Klavierstudium bei der Klavierpädagogin Eliza Hansen, das er an der Hamburger Musikhochschule abschloss. Großen Einfluss hatte Christoph Eschenbach, der ihn unterrichtete. Durch ein kurzfristiges Einspringen nahm er 1989 an einer Tournee mit Leonard Bernstein nach London und Moskau teil. 

1994 übersiedelte er in das Hohenloher Land und gründete dort ein Kammermusikfestival. Der Pianist unternahm Konzertreisen nach Mexico und Japan. Seit dem Jahr 2000 ist er zusammen mit Peter Härtling auf Lesekonzerten zu erleben. Seit 2007 übt er auch die Tätigkeit als Dirigent aus. 2001 heiratete er die Tänzerin und Choreographin Stefanie Goes, mit der er gemeinsame Bühnenstücke für Tanz und Klavier entwickelte 2007 gründete er ein eigenes Theater in Dörzbach an der Jagst.  

Das Quintett der Schlesischen Kammersolisten vereint die Stimmführer der Schlesischen Kammerphilharmonie aus Kattowitz. Alle fünf Musiker sind ausgezeichnete Instrumentalisten, deren Ausbildung an verschiedenen Musikhochschulen in Polen und Deutschland stattfand. Im Juli 1993 zunächst als Quartett gegründet wurde es später um einen Kontrabass erweitert. Aufgrund des hohen künstlerischen Niveaus avancierte das Quintett in seiner Heimat in Oberschlesien schnell zum führenden Kammermusikensemble.

Hier Tickets bestellen


Programm

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Klavierkonzert A-Dur, KV 414
Allegro
Andante
Rondeau: Allegro

Dimitri Schostakowitsch (1906-1975)
Kammersymphonie, Op. 110 a
Largo
Allegro molto
Allegretto
Largo
Largo

Pause

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Klavierkonzert G-Dur, Op. 58
Allegro moderato
Andante con moto
Rondo. Vivace