Sonntag, 25. März 2018
19 Uhr, Stadthalle Balingen, Großer Saal

Trio Wiek

Christina Fassbender, Flöte; Justus Grimm, Violoncello; Florian Wiek, Klavier
Werke von Farrenc, Martinu, Haydn und Weber

Esprit, Eleganz und spielerische Leichtigkeit kennzeichnen das im Jahre 2001 gegründete Trio Wiek, als dessen Herzstück die Flöte brilliert. Die Flötistin Christina Fassbender scheint mit ihrem Instrument zu verschmelzen. Im perfekten Einklang mit Justus Grimm, Violoncello, und dem stets souverän und aufmerksam agierenden Pianisten Florian Wiek, begeistert das Trio Publikum und Presse. Keimzelle des Trio Wiek war das Duo Justus Grimm und Florian Wiek. Mit Christina Fassbender wurde es vollständig und nahm 2004 an der 47. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler teil. Das Trio konzertiert bei renommierten Festivals, wie den Ludwigsburger Festspielen oder dem Musiksommer Mecklenburg-Vorpommern. 2008 gaben die drei Künstler ihr Debut in der Berliner Philharmonie, das live im Rundfunk übertragen wurde. Neben ihrer umfangreichen kammermusikalischen und solistischen Tätigkeit widmen sich die drei vom Trio Wiek dem Repertoire dieser eher seltenen Triobesetzung – vom Barock bis zu zeitgenössischen Werken.

Karten online kaufen


Programm

Louise Farrenc (1804-1875)
Klaviertrio e-moll, Op.45
Allegro deciso
Andante
Scherzo – Allegro vivace
Finale – Presto

Bohuslav Martinu (1890-1959)
Klaviertrio (1944)
Poco Allegretto
Adagio
Allegretto scherzando

Pause

Joseph Haydn (1732-1809)
Klaviertrio F-Dur, Hob. XV/ 17
Allegro
Finale: Tempo di Menuetto

Carl Maria v. Weber (1786-1826)
Klaviertrio g-moll, Op.63
Allegro moderato
Scherzo: Allegro vivace
Schäfers Klage; 
Andante espressivo
Finale: Allegro